Heute möchten wir Euch ein Rezept vorstellen, das zeigt, wie vielfältig unser Lebensmittelaroma Orange eingesetzt werden kann. Es ist nicht umsonst, das Lieblingsaroma unserer Gourmetbotschafterin Petra Braun-Lichter. Sie hat uns auch wieder das nachfolgende Rezept zubereitet und zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank.

Selbst habe ich es noch nicht nachgekocht, freue mich aber, wenn uns begeisterte Köche einen Kommentar hinterlassen, wie es ihnen geschmeckt hat.

5 von 1 Bewertung
Käsknödelchen mit Küribs-Orangensauce | Bio Lebensmittelaroma Orange
Käseknödelchen mit Kürbis-Orangensauce
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 12 kleine Knödelchen
Zutaten
  • 400 g Weißbrot/Knödelbrot altbacken
  • 200-300 g Graukäse (Sauermilchkäse mit Edelschimmel wie z. B. Handkäse)
  • 300 ml Milch
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 3 Eier
  • 100 g Räucherspeck oder Parmaschinken (optional)
  • 4 Zweige Salbei
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl vierge extra
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
Kürbis-Orangensauce
  • 500 g Hokkaido
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Orange
  • 200 ml Gemüsefond
  • 100 g Schlagsahne
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 5 Tropfen Orangen-Aroma L'Arômes Orange
Anleitungen
  1. Das Brot in Würfelchen schneiden und dann in einer großen Pfanne ohne Fett hellbraun anrösten. Den Käse in feine Würfel schneiden oder grob reiben.

    Milch leicht erhitzen.

    Brot und Käse in einer Schüssel mischen, mit der warmen Milch übergießen und ca. 15 min ziehen lassen.

    In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und fein hacken. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Den Schnittlauch in feine Ringe schneiden. Dann die angedünsteten Zwiebeln, Schnittlauch und die aufgeschlagenen Eier unter die Brotmasse kneten. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken.

    In einem weiten Topf eine großzügige Menge Salzwasser aufkochen lassen. Aus dem Teig mit angefeuchteten Händen Knödel formen und diese in das siedende Wasser geben. Die Hitze zurücknehmen und die Knödel in ca. 10 min garziehen lassen.

    In der Zwischenzeit den Speck in feine Streifen schneiden und in einer Pfanne bei schwacher Hitze knusprig braten. Mit einem Schaumlöffel herausholen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Etwas Butter in die Pfanne geben. Die Salbeiblätter von den Stielen zupfen und in Butter und Speckfett knusprig braten.

    Knödel mit dem Schaumlöffel aus dem Wasser holen, gut abtropfen und mit knusprigem Speck und Salbeibutter servieren.

  2. Kürbis halbieren, entkernen und in 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Im Öl glasig andünsten, den Kürbis zufügen mit andünsten. Mit Salz, Pfeffer und dem Saft von 1 Orange ablöschen. Brühe, Sahne und Frsichkäse zufügen und 8-10 Minuten köcheln lassen. Pürieren und mit den Knödelchen servieren.


Für Sie ausgewählt:   Kürbisquiche - kalt oder warm einfach lecker

Danke fürs Teilen

Um unseren Blog für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, sind Cookies zugelassen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen